Gemeinde Aiglsbach

Die beschauliche Gemeinde Aiglsbach liegt im Südwesten des Landkreises Kelheim in der Hallertau, südlich des Dürnbucher Forsts. Sie ist Mitglied der Verwaltungsgemeinschaft Mainburg.

Wie viele Gemeinden der Region blickt Aiglsbach auf eine lange Geschichte zurück – bereits im Jahre 864 n. Chr. wurde sie erstmals urkundlich erwähnt, um 1142 taucht sie in den Aufzeichnungen des Klosters Rohr auf.

Im Rahmen der Verwaltungsreformen im Königreich Bayern entstand mit dem Gemeindeedikt von 1818 die heutige Gemeinde, die mit Aiglsbach, Berghausen, Buch, Gasseltshausen, Gerblhäuser, Haselbuch, Lindach, Moosham, Oberpindhart, Pöbenhausen, Radertshausen und Straßberg zwölf Gemarkungen umfasst. Das Gemeindewappen zeigt zwei rote Hirschstangen, dazwischen eine grüne Hopfendolde.

„Als ländliche Gemeinde mit jahrhundertealter Tradition fühlen wir uns der Region verpflichtet“, erklärt 1. Bürgermeister Josef Hillerbrand, „aus diesem Grund engagieren wir uns bei der Abens-Donau Energie, um auch die regionale Energiezukunft aktiv mitzugestalten.“

Aiglsbach auf einen Blick

Aiglsbach
Einwohnerca. 1684
Postleitzahl84089
Höhe415 m ü. NHN
Fläche39,97 km²
BürgermeisterJosef Hillerbrand
WebsiteWebseite der Gemeinde