Gemeinde Biburg

Die traditionsreiche Gemeinde Biburg liegt in der Mitte des Landkreises Kelheim im Hopfenland Hallertau, südlich von Abensberg direkt an der Abens. Biburg gehört zur Verwaltungsgemeinschaft Siegenburg.

Erste namentliche Erwähnungen datieren auf die Zeit um 1050 n. Chr. zurück, doch sprachgeschichtliche Hinweise deuten gar auf noch ältere, vorgeschichtliche Besiedlung hin. Seit dem 12. Jahrhundert ist das ehemalige Benediktinerkloster Biburg und seine romanische Klosterkirche für die Ortsgeschichte prägend.

Die heutige Pfarrkirche gilt als eines der bedeutendsten romanischen Baudenkmäler Altbayerns und ziert auch das Gemeindewappen. Neben den Gemarkungen Altdürnbuch und Biburg umfasst die Gemeinde die Ortsteile Dürnhart, Etzenbach, Perka und Rappersdorf.

„Eine historische Verankerung wie die unsrige verpflichtet“, erklärt 1. Bürgermeister Thomas Zachmayer, „mit der Abens-Donau Energie wollen wir nun auch die richtigen Weichen für die Zukunft unserer Gemeinde, unserer Bürger und unserer Region stellen.“

Biburg auf einen Blick

Einwohnerca. 1175
Postleitzahl93354
Höhe376 m ü. NHN
Fläche14,21 km2
BürgermeisterThomas Zachmayer
Websitewww.gemeinde-biburg.de